Pikante Mini-Cheesecase (5 von 5)

Pikante Mini-Cheesecakes

Heute wollte ich euch pikante Cheesecakes backen, aber daraus wird nichts. Denn meine Küche ist eine Baustelle, weil neue Geräte einziehen. Backen ist somit nicht möglich,

ich habe mich mit meinen Zutaten ins Wohnzimmer verzogen und mir dort eine Behelfsküche eingerichtet. Meine Cheesecakes werden jetzt halt eine «no bake»-Variante.

Habt ihr schon einmal pikante Cheesecakes gemacht? Ich noch nie. Also hab ich mir das neue Backblech «Mini-Cheesecake» geschnappt, denn das passt perfekt für meine Vorspeisenidee, ich will nämlich eine Variante mit Fleisch und eine Vegi-Version ausprobieren.

Pikante Mini-Cheesecase (1 von 5)

Die Variante für die Fleischtiger enthält eine cremige Masse mit Schinken und Peterli, verfeinert mit grobkörnigem Senf. Für die Bödeli hab ich Grissini verwendet.

Pikante Mini-Cheesecase (3 von 5)

Die Vegi-Variante enthält Rainbow Salad, eine Mischung von Randen-, Sellerie-, gelben und orangen Rüeblistreifen. Die Randen sorgen für das freche Pink. Für die Bödeli habe ich Pumpernickel verwendet.

Die Grundmasse ist für beide Varianten gleich und besteht aus Frischkäse, dazu Ricotta, damit die Cheesecakes nicht allzu deftig werden, und etwas Feta fürs Aroma.

Diese schnelle und einfache Vorspeise eignet sich übrigens bestens zum Vorbereiten, die Cheesecakes können gut einen Tag im Voraus gemacht werden. Kleiner Tipp: Die pikanten Mini-Cheesecakes sind auch coole Mitbringsel für einen Brunch oder für den nächsten Grillabend. Und wer sich nicht entscheiden kann zwischen Vegi- oder Schinkenvariante, serviert einfach pro Sorte einen, zusammen mit einem Blattsalat ergibt das ein schönes Nachtessen für laue Frühlings- und Sommerabende.

Pikante Mini-Cheesecase (2 von 5)

 

 

Was ich jetzt mit 12 Mini-Cheesecakes mache? Ganz einfach, natürlich zuerst von jeder Sorte einen probieren. Dann kommen Freunde zum Essen, danach sind die Cheesecakes wohl alle weggeputzt, und wenn nicht, umso besser, dann bleibt noch etwas für mich übrig, denn so viel sei verraten, beide Sorten sind mega fein!

Mittlerweile ist mein Backofen samt Kochfeld eingebaut, die ersten Tests werden natürlich sogleich gemacht – und im nächsten Blog gibt es von mir dann endlich wieder einmal ein Backrezept, versprochen, natürlich nicht schon wieder Cheesecakes, dafür eine feine, süsse Überraschung. Mehr verrate ich noch nicht.

 

Die Rezepte findet ihr hier:

Mini-Cheesecakes mit Wurzelgemüse

Mini-Cheesecakes mit Schinken und Peterli

 

Und hier könnt ihr das Backblech «Mini-Cheesecake»  bestellen.

Das Backblech «Mini-Cheesecake» gibts im 2er-Set; die Bleche sind antihaftbeschichtet und haben praktische Ausstossbödeli, inklusive Stempel und Mini-Spachtel.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken