Noch mehr bitte!

Der 10. August ist in den USA ein besonderer Tag – dann ist National S‘mores Day. An diesem Tag huldigt die ganze Nation ihren geliebten S‘mores, einer süssen kleinen Spezialität, von der man – hat man einmal damit angefangen – fast nicht genug kriegen kann. Dass da was dran sein muss, lässt schon ihr Name vermuten, denn  S‘mores ist nichts anderes als eine Verschmelzung der Wörter „some more“, was so viel wie „noch mehr“ heisst.

S’more – süsses Sandwich mit Suchpotenzial

S’mores werden traditionell am nächtlichen Lagerfeuer zubereitet. Dafür grilliert man Marshmallows, und klemmt diese mit je einem Stück Schokolade zwischen zwei Graham-Crackers. Die warmen Marshmallows verschmelzen mit der Schokolade zu einer süssen klebrigen Masse – einfach herrlich!

Traditionell werden S'mores am Lagerfeuer  zubereitet. Aber auch im Backofen werden sie super. Bild: sgtfun, [CC-BY-NC-ND-2.0], via Flickr

Traditionell werden S’mores am Lagerfeuer
zubereitet. Aber auch im Backofen werden sie super.
Bild: sgtfun, [CC-BY-NC-ND-2.0], via Flickr

Das erste offizielle Rezept für S’mores findet sich im Handbuch für Pfadfinderinnen „Tramping and Trailing with the Girl Scouts“ aus dem Jahre 1927. Es wird aber vermutet, dass die Leckerei schon viel früher entstanden ist. Über die Jahre wurde das Rezept von Camper zu Camper weitergegeben, bis es schliesslich zum beliebtesten Lagerfeuer-Dessert wurde.

Verführt von den vielen S’mores-Bildern im Internet, musste ich auch sofort welche haben. Weil ausser mir aber keiner zu Hause war, und ich keine Lust hatte, den Grill für mich alleine anzufeuern, habe ich mir einfach welche im Ofen gebacken – das geht nämlich auch.

Das einzige Problem waren die Graham-Crackers: die habe ich in keinem Supermarkt gefunden. Viele Rezepte empfehlen als Ersatz Butterguetzli, zum Beispiel Petit Beurre. Ich finde das Ergebnis überzeugend. Falls jemand von Euch aber irgendwo mal Graham-Crackers zum Kaufen entdeckt, bitte sagt es mir, denn es wird bestimmt nicht das letzte Mal sein, dass ich S’mores mache!

Hier findet ihr mein Rezept.

Smores aus dem Ofen 2

S’mores aus dem Backofen! Zum Rezept.

 Guetzli mit allen Zutaten belegen und backen. Keine Angst, die Füllung wird schon noch flacher, wenn die Marshmallows schmelzen, und mit dem Deckel eingeklemmt werden.

Guetzli mit allen Zutaten belegen und backen. Keine
Angst, die Füllung wird schon noch flacher, wenn die Marshmallows schmelzen, und mit dem Deckel eingeklemmt werden.