Müesli für Allergiker

Ich bin kein Müesli-Freak, das heisst, bis vor kurzem war ich es nicht. Kürzlich bin ich in Zusammenhang mit ganzheitlicher Ernährung auf die Budwig-Creme bzw. das Budwig-Müesli gestossen und seither ist eins von beiden fast täglich bei uns auf dem Menüplan. Und das Müesli lässt sich für Allergiker wunderbar abwandeln.

Die Apothekerin und Chemikerin Johanna Budwig war die Erfinderin der Öl-Eiweiss-Diät gegen Krebs, deren Wirksamkeit allerdings umstritten ist. Aber die Budwig-Creme, die ein Teil dieser Diät ist, wird in naturheilmedizinischen Kreisen oft und gern eingesetzt unter anderem gegen Haut- und Verdauungsprobleme, auch beim Abnehmen soll sie den Fettstoffwechsel anregen. Ich hab Creme und Müesli ausprobiert und festgestellt, dass sie mir gut tun und vor allem gut schmecken.

Budwig-Creme

200 g Magerquark oder Joghurt und 1-3 EL gutes, kaltgepresstes Leinöl verrühren.

Das Leinöl enthält viel Omega-3-Fettsäuren, die unser Körper nicht selber bilden kann, aber unbedingt braucht. Das ist unumstritten. Zudem ist ein qualitativ hochwertiges Leinöl mild im Geschmack, das heisst, es macht die Creme sehr samtig. Die Basis-Creme allein schmeckt sehr neutral und muss daher noch verfeinert werden.

Als Dip

Die Basis-Creme mit ¼ TL Salz und wenig Pfeffer würzen, dann aromatisieren mit

  • verschiedenen Kräutern, fein geschnitten. Passt zu Gschwellti, Baked Potatoes.
  • 5 Radiesli, ½ Gurke, fein geschnitten, und Korianderblättchen. Passt zu Reis, Couscous.
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver, 1 Granatapfel, Kerne ausgeschabt. Passt zu: orientalischen Gerichten, Grilladen.

Als Dessert

Für 2 Personen nach Belieben mit 1-2 TL Honig süssen und etwas ausgekratzte Vanillesamen unter die Creme rühren, 250 g Früchte nach Wahl und je nach Saison zur Basis-Creme geben. Beeren und Aprikosen können auch püriert werden. Vorsicht mit exotischen Früchten, sie können zusammen mit Milchprodukten bitter werden.

Die Heidelbeercreme lässt sich auch marmorieren: Einige Beeren zerdrücken, mit einer Gabel unter die Creme mischen.

Die Heidelbeercreme lässt sich auch marmorieren: Einige Beeren zerdrücken, mit einer Gabel unter die Creme mischen.

Und hier das Rezept für unser sommerliches Budwig-Müesli, das wir oft als Lunch zubereiten, da wir Frühstücksmuffel sind. Das Müesli lässt sich gut vorbereiten, schmeckt fein und macht uns bis zum Nachtessen satt.

Abwandlungen für Allergiker

Bei Milcheiweiss-Allergie oder Laktoseintoleranz:

  • Milchprodukt ersetzen durch ein Sojajoghurt, Mandelmilch oder Mandelmus

Bei Nussallergie:

  • Nüsse ersetzen durch Erdmandelflocken
    Erd- und Cashewnüsse gehören zu den Hülsenfrüchten, sind also botanisch gesehen keine Nüsse und werden von einigen Nussallergikern vertragen. Allerdings reagieren einige Leute gerade auf Erdnüsse stark allergisch.
    Kokosnüsse zählen ebenfalls nicht zu den Nüssen (wären mir jetzt aber zu schwer in dem Müesli).

Bei Fructoseintoleranz:

  • Honig und Früchte weglassen und eine pikante Variante zubereiten (z.B. mit Gurken, Radiesli und Kräutern)

Bei Zöliakie:

  • Keine Weizenkeime beigeben, sie enthalten Gluten.