Frozen Sangria

Ferien, Fiesta und Frauenabend – das fällt vielen Leuten spontan bei Sangria ein. Das erste, was mir bei diesem Wort in den Sinn kommt, ist einer meiner vielen spanischen Onkel, wie er in einer Bar in einem kleinen Kaff in der Nähe von Pola de Siero einen Sangria aus dem Porrón trinkt.

Das sah ungefähr so aus.

porronfunn-200x300

So trinkt ein echter spanischer Kerl seinen Rotwein – oder Sangria. Bild via unterthetablewithjen

Ein Porrón ist eine Art Karaffe mit einem Trinkrohr an der Seite. Daraus trinkt man in Spanien Wein – oder eben auch Sangria. Dazu wird der Kopf in den Nacken gelegt, der Porrón über den Kopf gehoben und geneigt, dann fliesst der Wein in einem dünnen Strahl direkt in den Mund, ohne dass dieser das Gefäss berührt. Das Schwierige daran ist, erstmal den Mund überhaupt zu treffen und dann die Flüssigkeit zu schlucken, ohne den Mund zu schliessen (ja, wie soll das gehen – aber es geht anscheinend). Je länger der Strahl ist, desto mehr Anerkennung kriegt man für die Beherrschung dieser Kunst.

Mein Onkel Manolo war darin ein wahrer Meister, denn er streckte seien Arm so weit von sich, wie es nur ging, und als ob das nicht schon beeindruckend genug gewesen wäre, ging er beim Trinken auch langsam in die Knie, und als diese schliesslich den Boden berührten, klatschten und jubelten alle anderen Gäste, als ob er gerade einen Stierkampf gewonnen hätte. Ich, noch ein kleines Mädchen, fragte meine Mutter, was Onkel Manolo da trinke. „Sangria“, sagte sie. Und mich schauderte es, weil ich wusste, dass Sangria irgendwas mit „Sangre“, also Blut, zu tun hatte.

Was damals mein Blut in den Adern gefrieren liess, serviere ich Euch heute eiskalt! Frozen Sangria ist die gefrorene Variante des spanischen Klassikers und ist gerade ein bisschen angesagt. Ich finde, es gibt kaum einen besseren, erfrischenderen Drink und schnell gemacht ist er auch noch.

low03824

low03840

So einfach gehts:

  • 500 g gemischte gefrorene Beeren
  • 1 Orange, geschält
  • 4 dl Rotwein
  • 3/4 dl Cointreau oder einen anderen Orangenlikör
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Honig

Alles Zutaten im Mixer pürieren, bis sie sich zu einem geschmeidgen dickflüssigen Drink vermischt haben. Sofort servieren.

Wer Lust auf noch mehr coole Drinks hat, findet weitere spannende Rezepte in der aktuellen Betty Bossi Zeitung. Die alkoholfreien Kreationen stammen alle von Nadia Damaso, Bloggerin und Autorin des Kochbuchs „Eat better not less„. Danke Nadia!

BBZ_06_2016_d_23 BBZ_06_2016_d_24 BBZ_06_2016_d_25