Dip-Tipps

Die Apéro-Kultur gehört zur Schweiz wie das Matterhorn. Ob eine bestandene Prüfung, ein Jubiläum, ein neues Zuhause oder einfach so, um unkompliziert mit Freunden zusammen zu kommen – einen guten Grund für einen Apéro lässt sich immer finden. Und die Vorteile liegen buchstäblich auf der Hand: Man darf ungehemmt mit den Fingern zu greifen! 

Ausserdem braucht man als Gastgeber nicht dauernd in der Küche zu stehen, weil alles vorbereitet werden kann. So lässt sich Genuss und Geselligkeit perfekt verbinden.

Letzte Woche war es bei uns wieder soweit, und so habe ich mir eines dieser neuen Snack-Rädli  von Betty Bossi ergattert und mir damit knusprige Cracker mit verschiedenen Dips zubereitet.

Mit dem Snack-Rädli ­«Triangolo» und einem fertigen Teig (natürlich geht es auch mit einem selbst gemachten) lassen sich die Crackers blitzschnell zubereiten.

Teig in Bahnen schneiden, backen und anschliessend in Dreiecke brechen. Noch mehr feine Rezepte finden Sie auf dem mitgelieferten Rezeptblatt.

Den Teig in Bahnen schneiden, backen und anschliessend in Dreiecke brechen. So einfach!

 

Ich habe mich für drei verschiedene Dips entschieden, die man nicht an jedem Apéro trifft.

low_0001

Erbsli-Joghurt-Dip, Rüebli-Kichererbsen-Dip, Cheddar-Bier-Dip.

Wer Lust auf Dippen und Knabbern bekommen hat, erfährt hier, wies geht: Dip-Rezepte

low_0008

Weitere Rezepte für Crackers und Dips findet ihr übrigens in der aktuellen Betty Bossi Zeitung.

25-01-_2016_21-51-50

Noch mehr Dips und Crackers gefällig? In der Februar-Ausgabe der Betty Bossi Zeitung findet ihr noch mehr Ideen.