Capperi di Pantelleria

Sie sind unvergleichlich, diese Kapern aus Pantelleria. Durch ein spezielles Verfahren schmecken sie eben nicht nur nach Essig wie die eingelegten, und nicht nur versalzen wie diejenigen Kapern, die in Salz eingelegt angeboten werden. Eine Freundin von mir lebte einige Jahre auf der herrlichen Insel im Mittelmeer und machte mich auf dieses Produkt aufmerksam.

Kapern anbauen und ernten ist sehr aufwändig. Die kleinen Knospen müssen von Hand von den niedrigen, dornigen Büschen gepflückt werden. Danach werden sie an der Sonne zum Welken ausgelegt, dabei müssen sie gedreht und gewendet werden. Rohe Kapern kann man nicht essen, sie müssen vorerst verarbeitet werden. Und hier kommt jetzt das spezielle Verfahren: Die Kapern kommen in Salzlake, lagern dort einige Zeit, um sie haltbar und geniessbar zu machen, danach wird das Salz mit Essig abgewaschen.

Dadurch schmecken diese Kapern eben nicht mehr so salzig und müssen auch nicht gewässert werden. Durch das Waschen mit Essig bekommen sie eine feine, säuerliche Note, die aber nicht so aufdringlich ist, wie bei den eingelegten Kapern. Nun lassen sich die Kapern lose in Gläser gefüllt, kühl und dunkel gelagert, gut ein Jahr aufbewahren.

Capperi di Pantelleria sind unvergleichlich aromatisch.

Capperi di Pantelleria sind unvergleichlich aromatisch.

Wir lieben diese Capperi die Pantelleria heiss, und im Sommer kommen sie in vielen Gerichten zum Einsatz: gehackt in Salaten, auf Knoblibrot, auf Tomaten-Mozzarella-Salat, zu Vitello tonnato, in Spaghettisaucen, Dips und vielem mehr. Unser Lieblingsrezept allerdings sind die Spaghetti Pantelleria. Wir nennen sie so, weil das Rezept von meiner Freundin ist, sie hat es von Pantelleria mitgebracht.

 

Spaghetti Pantelleria
Für 2 Personen

1 rote Peperoni vierteln, entkernen, evtl. mit dem Sparschäler schälen und ganz fein schneiden. 1 Tasse Kapern (ca. 100 g) fein hacken, 1 Knoblauchzehe pressen, alles mischen. 3 EL Olivenöl beigeben, mit Pfeffer würzen. 1 frisches Ei verklopfen, daruntermischen. 250 g Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. 2 EL Kochwasser unter die Sauce mischen, Spaghetti abtropfen, mit der Sauce mischen.

Tipps

  • Wer das rohe Ei in der Sauce nicht mag, kann stattdessen 150 g Mozzarella sehr fein schneiden und unter die Sauce mischen. Etwas mehr Kochwasser (ca. ½ dl) unter die Sauce mischen.
  • Basilikumstreifen über das Gericht streuen.
  • Nach Belieben mit geriebenem Parmesan servieren.

 

Ideal für Sommerabende: Spaghetti Pantelleria - ganz schnell und sehr lecker.

Spaghetti Pantelleria – hier mit Mozzarella statt Ei.

Wer die Capperi di Pantelleria probieren möchte, findet sie hier:

  • Viele Claro-Läden haben Gläser zu 65 g Capperi di Pantelleria im Sortiment.
  • Bestellung im Internet, Porta Natura: Glas von 65 g für Fr. 5.90